None

Gewusst wie: Spontanbewerbung

Proaktiv bewerben - so haben Sie Erfolg.

Eine Spontanbewerbung oder Initiativbewerbung, also eine proaktive Bewerbung bei einem Unternehmen ohne, dass eine Stelle ausgeschrieben ist, hat den Vorteil, dass die Bewerbung nicht zeitgleich mit unzähligen anderen Bewerbungen eintrifft. Somit steht der Bewerbende weniger im direkten Vergleich mit anderen Mitbewerbenden, als wenn man sich auf eine konkrete Stelle bewirbt. Dies kann eine Chance sein – aber auch ein Risiko. Was gilt es zu beachten?

 

Definieren Sie ihren USP

Bei einer konkreten Stelle sind Anforderungen und erforderliche Kompetenzen klar beschrieben. Ihr Profil passt- oder auch nicht. Eine Spontanbewerbung bietet Ihnen die einmalige Chance, ein eigenes Stellenprofil Ihrer Stärken und Qualifikationen zu erarbeiten. Streichen Sie heraus, wo Sie dem Unternehmen einen Mehrwert bieten können und welche Position am besten zu Ihren Kompetenzen passt. Eine profunde Internet- und Medienrecherche um die Bedürfnisse des Unternehmens ausfindig zu machen ist dafür Pflicht.

 

Präsentieren Sie sich im besten Licht

Eine Spontanbewerbung konkurriert nicht zeitgleich mit unzähligen anderen Bewerbungen. Die Chance ist daher gross, dass das HR der Bewerbung mehr Aufmerksamkeit schenkt – dies bedingt von Ihrer Seite höchste Sorgfalt beim Erstellen Ihrer Unterlagen. Orthographiefehler sind ein absolutes No-Go! Ihren erarbeiteten USP gilt es nun in einem prägnanten Anschreiben ansprechend darzulegen. Seien Sie dabei möglichst konkret und authentisch. Zeigen Sie auf, weshalb Sie zum Unternehmen passen und worin Ihre Motivation besteht. Selbstverständlich ist eine vorgängige, gründliche Online-Recherche über die Firma unabdingbar. Geben Sie ihrem Bewerbungsschreiben einen individuellen Touch und seien Sie alles- ausser langweilig! Reichen Sie ein vollständiges Bewerbungsdossier inkl. Lebenslauf, Zeugnissen und Diplomen ein. Einen richtigen Zeitpunkt dafür gibt es nicht – jedoch bietet sich eine Spontanbewerbung gegen Ende des Monats grundsätzlich an, da dann meist Kündigungen eintreffen.

 

Legen Sie nach

Ein Anruf ist Pflicht – fassen Sie gleich nach, nachdem Sie die Bewerbung eingereicht haben. Nehmen Sie Bezug auf Ihre Bewerbung und erörtern Sie kurz und knapp, weshalb Sie sich beim Unternehmen bewerben und was Ihr Profil auszeichnet. Betonen Sie auch, dass Sie gerne für eine zukünftige Vakanz kontaktiert werden möchten. Effektive Bewerbermanagementsysteme (ATS), wie z.B. Refline bieten einen Talentpool und matchen passende "Talente" automatisch mit neuen Vakanzen. Danach müssen Sie sich gedulden – sollten Sie nach zehn Tagen noch keine Rückmeldung erhalten haben, fassen Sie per Telefon nach. Viel Erfolg!

 


Dies könnte Sie auch interessieren:

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.